Pálffy Preis

Über den Pálffy-Preis

Nikolaus Graf Pálffy von Erdöd war ab 1718 Generalfeldmarschall und ab 1714 Palatin von Ungarn. Er trug maßgeblich zur Abwehr der Expansion des Osmanischen Reichs bei und erwarb sich große Verdienste um die Verteidigung Ungarns, indem er die zweckmäßige und rasche Bewaffnung der eigenen Truppen vorantrieb. Sein maßgeblicher Einfluss bezog sich vorwiegend auf Gebiete der Landesverwaltung sowie auf seine Rolle bei Staatsgeschäften.

Graf Nikolaus Pálffy hat unsere Kultur mit herausragendem Mut verteidigt. Europa benötigt, heute wie damals, Persönlichkeiten, die unsere Kultur und Wertegemeinschaft mit einer, dem historischen Beispiel folgenden Courage verteidigen. Aus diesem Grund hat das Zentrum für Deutsches Recht im Jahr 2016 eine Ehrenauszeichnung für die Verbreitung der deutschen Rechtskultur ins Leben gerufen. Der Pállfy-Preis wird jährlich verleiht und ehrt die besten Verdienste um die Förderung europäischer Werte sowie um die Erhaltung der deutschen Rechtskultur in unserer Region.

Preisträger 2016

Dirk Stephan Biener