Vorstellung des Zentrums

Das Zentrum für deutsches Recht  (ZfDR) ist eine für regionale Wirtschaftsbedürfnisse tätige, praxisorientierte Abteilung an der juristischen Fakultät der Széchenyi-István-Universität Győr. Neben Budapest und Szeged ist es derzeit die einzige universitäre Ausbildungsstelle für deutschsprachiges Recht innerhalb Ungarns. Ziele des ZfDR bestehen zum einen darin, das Studium des deutschen und österreichischen Rechts vor dem Hintergrund einer soliden Ausbildung in der deutschen Rechtssprache zu fördern. Zum anderen geht es darum, wissenschaftliche Forschungen zu beiden Rechtssystemen und zum Recht der Europäischen Union zu initiieren, sowie Rechtsgutachten auf diesen Gebieten zu erstellen.

Die Haupttätigkeit des ZfDR besteht in der Durchführung einer praxisnahen Vorlesungsreihe über das deutsche und das österreichische Recht sowie über das Wirtschaftsrecht der Europäischen Union. Das Ausbildungsprogramm ist dreisemestrig beziehungsweise auf anderthalb Jahre angelegt, gibt einen einführenden Überblick in das Privat-, Finanz-, Handels- und Wirtschaftsrecht der Rechtssysteme, und geht darüber hinaus auf das Recht des europäischen Binnenmarktes ein. In einem Vorbereitungskurs werden Studierende zuerst mit der im deutschsprachigen Rechtswesen gebräuchlichen Fachsprache vertraut gemacht.

Die Vorlesungen und Praxisübungen (praktischen Tutorien) werden von renommierten ausländischen und heimischen Professoren sowie von Rechtsanwendern aus der Praxis in deutscher Sprache gehalten. Das Lehrprogramm findet in Form von Blockveranstaltungen statt, die meistens von Freitag bis Samstag dauern. Die wissenschaftliche Arbeit verläuft in kleinen Studienteams von 10 bis 15 Personen, in denen Studenten der Rechtswissenschaften, bereits graduierte Juristen sowie Absolventen anderer universitärer Ausbildungen aufeinander treffen. Wir unterbreiten praxisnah konzipierte Studienangebote mit starken juristischen Komponenten, die wir insbesondere auf die Bedürfnisse der regionalen Wirtschaft abstimmen. Im Anschluss an die erfolgreiche Absolvierung der Lehrveranstaltungen erhalten die Teilnehmer ein vom ZfDR ausgestelltes Zertifikat, das als entsprechender Qualifikationsnachweis gilt.

Durch sein praxisorientiertes und zugleich rechtsvergleichend angelegtes Ausbildungsprogramm hat das ZfDR ein betont lückenausfüllendes und einzigartiges Profil in der heimischen Lehre. Das Zentrum bereichert den Wissenschaftsstandort Győr durch ein innovatives Modellprojekt und fungiert, vor dem Hintergrund der idealen geographischen und wirtschaftlichen Bedingungen der pulsierenden Industriestadt, als Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Rechtsausbildung im Westen Ungarns.